Jeder Zähler …

… ist eine Herausforderung!

 

IMG_5641

Am 13.09.2019 (Freitag) holte Didi mich zeitig von der Schule ab. Unser Reiseziel war der 13. Benefizlauf „Laufen für Wasser“ vom 14.09.19 bis 15.09.19 in Winterborn (Pfalz). Wir kamen jedoch abends erst gegen 22.30 Uhr an! Schuld waren etliche Staus. Das WoMo wurde an der gleichen Stelle wie letztes Jahr positioniert.

IMG_5633

Didi begrüßte als Erster am nächsten Morgen die Sonne und freute sich über die gelungene Position seines WoMos! „Frühstück ist gleich fertig!“ Wir konnten in Ruhe frühstücken, da der Start erst um 11.00 Uhr war.

IMG_5634

Der Blick aus dem Fenster stimmte mich fröhlich! Ich war motiviert …

IMG_5638

… und wollte einen Zähler schaffen! Wir waren immerhin über 500km gefahren. Nach dem Frühstück begaben Didi und ich uns zur …

IMG_5640

… Anmeldung. Dort wurden wir fröhlich begrüßt.

IMG_5646

Der Flyer und …

IMG_5643

… diese Fotos sollten alle ansprechen und zeigen, dass Wasser so wichtig ist.

IMG_5647

Am Rande des Start- und Zielbereiches strahlte dieser Sanddornbusch. Sanddorn ist in! Immer mehr Hobbygärtner pflanzen sich das gesunde Wildobst in den Garten. Sanddornmarmelade schmeckt sehr lecker! Die farbkräftige Pflanze ist sehr lichtbedürftig und verträgt nicht die geringste Beschattung.

IMG_8206

Die Spannung steigt! Hier kam jetzt keiner mehr durch! Doch! Der Bauer, der wutentbrannt den nichts ahnenden Didi aufforderte, die Absperrung zu beseitigen, und drohte, sie umzufahren! Durch die Absperrung kam er letztendlich doch durch!

IMG_8207

Mit der Startnummer in der Hand bereitete ich mich mental auf den Startschuss vor.

IMG_5648

Auch, wenn ich aufgeregt bin und eine Art Lampenfieber habe, ich registriere alles, was mich glücklich macht!

IMG_5649 (Bearbeitet)

Hier sind Michael und Didi fachsimpelnd auf dem Weg …..

IMG_5651

… zum Start. Didi wirkte locker und gut gelaunt …

IMG_5655

…wie die Veranstalterin Tatjana.

IMG_8210

Es standen nun alle Teilnehmer bereit, um bei schönstem Wetter einige Stunden …

IMG_5666

… viele Eindrücke von der Vegetation zu bekommen. Die Farben, ob rot, blau, …

IMG_5668

… kräftig gelb, oder…

IMG_5669

… blass beige, sind dem Naturgenießer egal. Er fühlt sich in so einer Umgebung immer wohl.

IMG_5676

Ich hatte meine erste Runde geschafft und freute mich über meine ersten 3,4 Kilometer. Insgesamt musste ich 13 Runden für einen Zähler auf dieser Strecke bewältigen.

IMG_5679

Dieser Käfer war auf dem Weg, um die Steigung über diesen Stein zu schaffen!

IMG_5682

Die Läufer schienen alle gerne und gut gelaunt durch dieses schöne Stück Erde unterwegs zu sein.

IMG_5686

Michael, den Didi und ich im letzten Jahr hier in Winterborn kennengelernt hatten, grüßte in jeder Runde freundlich und munterte mich auf.

IMG_5690

Didi war die ganze Zeit fröhlich unterwegs und schien sich auf seine nächste Runde zu freuen.

IMG_5703

Der Farn legte sich wie eine Decke auf den Waldboden und strahlte Gemütlichkeit aus.

IMG_5708

Die Bäume sorgten den ganzen Tag für schattige Abschnitte im Wald, da die Sonne jeden Teilnehmer mit sehr warmen Temperaturen ein bisschen ärgerte.

IMG_5711

Den Bauern interessierte der 24h Lauf herzlich wenig. Nachdem er sich über die Absperrung aufgeregt hatte, begann er mit seiner Arbeit, das Feld zu pflügen.

IMG_5713

Am Rande des Feldes entdeckte ich diese zarten Blümchen, die ihren Standort trotz der Wärme verteidigten.

IMG_5720 (Bearbeitet)

Da ist er ja wieder! Didi zeigte keinerlei Müdigkeit, während …

IMG_5724

… ich Pause machen musste und während dieser Pause überlegte, ob ich aufgeben sollte. Es war inzwischen sehr warm geworden und ich hatte Probleme mit meinem Kreislauf. Aber, …

IMG_5725

… was sollte Didi von mir denken? Wir waren doch so weit gefahren, damit ich zu einem Zähler kommen sollte! Als Didi plötzlich wieder auftauchte, …

IMG_5746

… beschloss ich weiterzukämpfen und …

IMG_5751

… konnte Didi …

IMG_5753

… bei seinem Zieleinlauf fotografisch festhalten! Gratuliere, wieder ein Zähler! Ich walkte am ersten Tag 8 Runden. Die Steigung zur 9. Runde nahm ich in Kauf und entschloss mich, am nächsten Tag die restlichen Runden zu bewältigen. Am nächsten Morgen stand ich gegen 03.30 Uhr auf und musste die nächsten 2 Runden im Dunkeln mit Taschenlampe walken. Dann meldete sich …

IMG_5758

… die Sonne zurück und ich erlebte einen wunderbar schönen Sonnenaufgang.

IMG_5762

Im Wald konnte sich die Sonne zunächst nicht durchsetzen. Aber am „Ende des Tunnels“ zeigte sie ihre gute Laune!

IMG_5763

Nun war ich immerhin in der 11. Runde und froh, dass ich nicht aufgegeben hatte!

IMG_5764

Ich machte ein Selfie mit der Sonne im Hintergrund und freute mich, …

IMG_5771

… die wunderbare Vegetation noch 2 Runden genießen zu können! Jetzt …

IMG_5772

… setzte sich die Sonne auch im Wald durch.

IMG_5779

In meiner letzten Runde verabschiedete ich mich von Stephanie, die mich im letzten Jahr beim Sonnenaufgang fotografierte. Stephanie schaffte 122,4 Kilometer! Gratuliere zu dieser Leistung!

IMG_8212

Noch einmal musste ich diese Steigung hoch! Aber zum Schluss …

IMG_8218

… ging es runter …

IMG_8221

… und ins Ziel. Hurra! Mission gelungen! Ich habe wieder einen Zähler! Ich war so glücklich, dass meine Kniee es ausgehalten hatten.

IMG_5781

Gegen 11.30 Uhr verabschiedeten wir uns von Winterborn und machten uns auf dem Weg nach Hause! Didi und ich fahren bestimmt wieder nach Winterborn!

Gunla                                                                                                                            Hittfeld, 21.09.2019